Zertifizierung von Bildungsträgern und Maßnahmen der beruflichen Weiterbildung nach der Zulassungsverordnung Arbeitsförderung – AZAV

Wie läuft das Zulassungsverfahren ab?

Sie haben die Möglichkeit, von der Cert-IT sowohl die Trägerzulassung als auch die Zulassung Ihrer Maßnahmen zu erlangen.

Ablauf der Trägerzulassung:

Auf Grundlage unseres Angebotbogens erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot. Sobald uns das unterschriebene Angebot vorliegt, kann das Zulassungsverfahren beginnen.

  • Wir vermitteln Ihnen eine/n zum Unternehmen passenden Auditor/in. Der/Die Auditor/in kontaktiert Sie und bespricht den zeitlichen Ablauf. Termine für das Vor-Ort Audit können dann auch schon geblockt werden.
  • Der Antrag auf Trägerzulassung nach AZAV muss ausgefüllt, unterschrieben und gemeinsam mit den geforderten Unterlagen an die Cert-IT in elektronischer Form geschickt werden. Die Unterlagen sollten ca. 4-6 Wochen vor dem geplanten Audittermin an uns gesendet werden.
  • Nach unserer formalen Prüfung des Antrag, beginnt der Auditor mit der Dokumentationsprüfung (Audit 1. Stufe) und erstellt einen Bericht zur Auditierfähigkeit auf Grundlage des SGB III und der AZAV. Den Bericht bekommen Sie und die Fachkundige Stelle.
  • Ist das Audit der 1. Stufe positiv abgeschlossen, vereinbart der Auditor mit Ihnen den Vor-Ort Termin (Audit 2. Stufe) – falls noch keine Terminvereinbarung getroffen wurde - und der Auditplan wird erstellt.
  • Im Audit prüft der Auditor die Zulassungsfähigkeit Ihrer Organisation vor Ort
  • Nach dem Abschluss des Vor-Ort Audits wird Ihnen im Abschlussgespräch mitgeteilt, ob noch Korrekturmaßnahmen notwendig sind oder ob die Zertifizierung ausgesprochen werden kann.
  • Ist das Audit positiv abgeschlossen, erstellt der Auditor einen Auditbericht und bei der Cert-IT wird im Zertifizierungsausschuss abschließend über die Zertifikatsausstellung beschieden. Bei einem positiven Bescheid wird das Zertifikat erstellt und an Sie gemeinsam mit dem Auditbericht verschickt.

Wir kooperieren mit einigen Einrichtungen, die Qualitätssysteme entwickelt haben, mit dem Ziel die Qualität in der Weiterbildung und Bildung zu fördern. mehr Informationen

Haben Sie schon ein zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem in Ihrer Organisation eingeführt?

Wenn ja, werden wir das bei der Angebotserstellung zur Trägerzulassung nach AZAV berücksichtigen!

Ablauf der Maßnahmenzulassung

Bevor Sie eine Maßnahme zulassen wollen, muss Ihre Organisation als Träger nach der AZAV zugelassen sein.

Dann können Sie für folgende Maßnahmen eine Zulassung durch eine fachkundige Stelle beantragen:

  • Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung nach § 45 Abs. 1 Satz1, Nr. 1-5, SGB III (AVGS)
  • Maßnahmen der beruflichen Weiterbildung nach dem vierten Abschnitt, SGB III, § 81 (Bildungsgutschein)

Die Anforderungen der Maßnahmenzulassung können Sie unseren Antragsunterlagen zur Maßnahmenzulassung entnehmen. In den Antragsunterlagen werden Sie durch das Beantragungsverfahren geführt.